Dieser Jesus wurde nicht gekreuzigt, sondern gesteinigt

Selbst die Bibel berichtet von 2 Personen, welche den Namen Jesus trugen! Nur ist das den wenigsten Christen bewusst. Der eine wurde offensichtlich gekreuzigt, und zum Christus erklärt, der andere wurde gesteinigt. Grund: „Blasphemie, Gotteslästerung“. Wer ist dieser andere Jesus, und wer war dieser Jesus, welcher gekreuzigt wurde?

Advertisements

10 responses to “Dieser Jesus wurde nicht gekreuzigt, sondern gesteinigt

  • Gast

    Selbst die Bibel berichtet von 2 Personen, welche den Namen Jesus trugen!

    Das ist falsch. Im Römerbrief berichtet Paulus vom „einzigen“ Sohn Gottes den er dahin gegeben hat für das Leben der Welt.

    • phhoehener

      Und was ist mit Jesus Bar-Abbas? Bar-Abba bedeutet „Sohn des Vaters“. Hast Du die Texstelle in Matthäus 27, 17 denn nie gelesen?
      Mt 27,17 Und als sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen wollt ihr? Wen soll ich euch losgeben, Jesus Barabbas oder Jesus, von dem gesagt wird, er sei der Christus?
      Welcher von beiden „Gottessöhnen“ war nun der Mörder?

  • Fabian

    In den meisten Übersetzungen steht nur Bar-Abbas ohne Jesus vorne. Es ist aber sehr einfach das zu wiederlegen das dieser Bar-Abbas nicht der „richtige“ jesus gewesen sein soll. Erstens spricht das alte Testamt an hunderten stellen aus wie Jesus Leben und sterben! wird. Wer behauptet das nicht der richtige Christus gekreuzigt wurde ist ein Lügner, und kennt die Bibel garantiert nicht. Als einfache Beispiele kann ich ua. das Buch „christus oder satan“ von Kurt E. Koch empfehlen, wo x-fach Menschen (nachdem sie sich mit okkulten Dingen einliessen, ouijaboard, pendeln, Kartenlegen usw.) im Namen Jesu Christi befreit wurden von ihren Medialen (dämonischen) Fähigkeiten und okkulten Belastungen. Sehr sehr viele Beispiele gibt es auch davon das sich Leute unter den Schutz des BLUTES ( vergossen am Kreuz ) Jesu stellen wenn sie z.B. von jemandem mit Zaubern ( 6/7 Buch Mose ) angegriffen werden oder vor Dämonen usw. sich schützen und es funktioniert. Ach es ist so lächerlich immer diese Lügen von Menschen die von der Bibel keine Ahnung haben, ich habe schon soviel Irrlehren gehört. „Jesus war Essähner“ nein! „Jesus wurde garnicht gekreuzigt ein anderer war es, barabas“ nein! „Jesus war in Indien“ blablabla. Liebe Leute glaubt nicht alles was auf Seiten wie dieser hier steht. Geht in eine gute Gemeinde, macht Hauskreise, Lest unter dem bitten um den Heiligen Geiste die Bibel usw. Regel Nr. 1 alle die Krezigung Jesus Christus leugnen sind Irrlehrer. Regel Nr. 2 alle die die Göttlichkeit Jesu Chrisit leugnen sind Irrlehrer. Stendig weisst die Bibel und auch Jesus selber darauf hin das er sterben aber wieder auferstehen wird, es macht überhaupt keinen Sinn das an seiner Stelle jemand anders gekreuzigt worden sein soll, ich würde mir dazu also keine weiteren Gedanken machen, Irrlehrer und basta.
    Ach ja, und ich habe alle Vorträge von Walter Veith gesehen, und wenn die nicht biblisch sind, dann ist nichts auf der Welt biblisch!

    • phhoehener

      Hallo Fabian,

      Walter Veith ist ein Desinformant! Das kann ich belegen. Du stehst aber wahrscheinlich auch unter dem Einfluss des Geistes der Weissagung. Weissagungen gibt und gab es viele, aber ob sie denn auch alle der Wahrheit entsprechen? Auch Ellen G. White und Ihre Schriften sind in sich sehr widersprüchlich und auch okkult geprägt. Davon willst Du aber wahrscheinlich nichts wissen. Du willst wahrscheinlich auch nichts davon wissen, dass jener Jesus an den Du glaubst, nicht für unsere Sünden starb. Es würde Dein ganzes Glaubensfundament zerstören. Was ist dennüberhaupt Sünde? Es gibt keinen „Richtigen der Falschen“ Jesus. Fakt ist, dass es Bibelübersetzungen gibt, in welchen „Jesus Bar-Abbas“ steht. Warum wohl? Weisst Du, was „Bar-Abbas“ heisst? „Sohn des Vaters“. Was denkst Du, welcher Jesus sagte in Johannes 8, 44:“Ihr habt den Teufel zum Vater“? Welcher Gott/Vater könnte denn dieser Teufel sein, von dem Jesus hier spricht? Du glaubst doch an Gott und den Teufel, oder nicht? Welchen Gott bezeichnest Du als Deinen Vater? Das würde mich nun noch interessieren.

      LG, Philipp

    • Wodzynski

      Hallo Fabian,
      hier einige Bibelübersetzungen, die den vollständigen Namen des Barrabas widergeben, Interlinearübersetzung: Versammelt waren nun sie, sagte zu ihnen Pilatus: Wen, wollt ihr, soll ich freilassen euch, Jesus Barabbas oder Jesus, genannt Gesalbter?

      Alemannische Bibel NT: Un als sie vusammelt ware, het Pilatus zue nene gsait: Welcha wen ihr? Wela soll i(ich) äich losge, Jesus Barabbas odr Jesus, vum däm gsait wird, er isch dr Chrischtus?

      Neue evangelistische Übersetzung: Da fragte Pilatus in die Menge, die sich versammelt hatte: „Wen soll ich euch losgeben – Jesus Barabbas oder Jesus, den man den Messias nennt?“ LG, Darius

  • Simon

    Ohne jetzt den Bericht oben „Dieser Jesus wurde nicht gekreuzigt, sondern gesteinigt“ gelesen bzw. gesehen zu haben, möchte ich dennoch kurz zur Diskussion des Barabbas etwas sagen.

    Joseph Ratzinger hat in seinem Buch „Jesus von Nazareth“ die Bedeutung der Geschichte Barabbas aus seiner Sicht zu erklären. Sinngemäß kam er zu folgendem Bild. Jesus Barabbas (Gesalbter Sohn des Vaters) war als Sicht der damaligen Bevölkerung ein messianischer Führer. Barabbas war ein damaliger Widerstandskämpfer und wollte „sein“ Volk von der Herrschaft des Römischen Reiches befreien. Mit Jesus von Nazareth und seinen Lehren zum Reich Gottes konnten nur die wenigsten Menschen etwas anfangen. Hatten die Menschen doch damals die Sehnsucht eines echten Befreiers, der sofort und hier und jetzt die Erlösung bringt. Demnach war es auch logisch warum das Volk den Barabbas bei der Wahl bevorzugten. Auch musste sich ja die Schrift erfüllen. Jesus von Nazareth, welcher nicht als die Wahrheit in die Welt brachte, wurde von den Menschen verstoßen, verspottet und getötet.

    Folgende Zitate aus dem Buch „Jesus von Nazareth“ wollte ich noch als Gedanken einbringen:

    „Menschenreich bleibt Menschenreich, und wer behauptet, er könne die heile Welt errichten, der stimmt den Betrug Satans zu, der spielt ihm die Welt in die Hände.“

    „Da steht nun freilich die große Frage auf: Aber was hat Jesus eigentlich gebracht, wenn er nicht den Weltfrieden, nicht den Wohlstand für alle, nicht die bessere Welt gebracht hat? Was hat er gebracht?
    Die Antwort lautet ganz einfach: Gott. Er hat Gott gebracht!“

    „Im Kampf gegen Satan hat Jesus gesiegt: Der verlogenen Vergöttlichung der Macht und des Wohlstandes, der verlogenen Verheißung einer durch Macht und Wirtschaft allen alles gewährenden Zukunft hat er das Gottsein Gottes entgegengestellt.“

    „Der Einladung, die Macht anzubeten, setzt der Herr ein Wort aus dem Deuteronomium entgegen: „Den Herrn, deinen Gott, sollst du anbeten und ihm allein dienen“

      • Fabian

        Es stimmt das 2 Jesuse vorkommen in der Bibel nur wo ist jetzt das Problem dabei ? Es gibt viele Menschen die den selben Vornamen haben. Wie ich oben schon erwähnt habe kann man sich unter dem Schutz des Blutes Jesu stellen und die Dämonen können einem dann nichts machen, hab ich selbst so erlebt und hab ich auch schon 100 mal von anderen gehört. Wäre jesus barabas gekreuzigt worden oder sonst einer dann könnte es garnicht funktionieren. Lest mal von Kurt E Koch „Christus oder Satan“ und ihr werden noch hunderte weitere Bestätigungen dafür finden. Phillip geh mal darauf ein, und bitte verschone mich mit den Gnostischen Schriften, kenn ich bereits. Also konkrete Frage an dich Phillip: Wenn es bei mir zuhause poltert nach dem benutzen von einem Oujabord, warum hört es sofort auf wenn ich mich unter dem Schutz des Blutes Jesu stelle ?

      • Simon

        Ja , ich habe Jesus als Sohn Gottes erkennen dürfen.
        Wenn sich Dir der wahre Gott offenbart, dann wird Dein Herz mit bedingungsloser Liebe durchflutet. Du erkennst plötzlich Deine Erbärmlichkeit vor Gott, erkennst aber auch, dass Dich Gott über alles liebt. Wenn das geschehen ist, bist Du im Geiste neu geboren. Ab diesem Zeitpunkt steht Gott im Mittelpunkt Deines Lebens und wirst nur noch seine Nähe suchen. Du fängst plötzlich an zu beten und jedes Wort an Gott erfüllt Dich mit Glückseligkeit. Du verlierst Tag für Tag mehr Deine weltlichen Ziele und wirst am Ende von den Versklavung Deiner Bedürfnisse befreit. Nur wer geistig Wiedergeboren ist kann diese Worte begreifen. Das ist das Geschenk was Jesus Dir anbietet, wenn Du bereit bist ihm zu folgen. Ein ewiges Leben in Glückseligkeit mit dem Herrn. Und dieses Leben kann bereits hier und jetzt beginnen. Jesus hält Dir seine Hand ausgestreckt hin, Du musst nur danach greifen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: